Foto ©: Michael Kranewitter (Bildausschnitt)   Lizenz: CC BY-SA 4.0  Bildquelle Bildquelle
Die Wangenitzseehütte am Wange­nitz­see ist die höchst­gelegene Schutz­hütte der Schober­gruppe und liegt idyllisch am tiefblauen Wangenitzsee, im Nationalpark Hohe Tauern. Ausgangs­punkt für Touren in einem wilden und einsamen Bergraum.
Höhe: 2508 m, Kategorie: I, bewirtete Hütte, Winterraum vorhanden, Mobilfunk: nein

Kategorie, Standort & Talorte:

Kategorie:   I    (bewirtete Hütte)
Standort:
Gebirgsgruppe Schobergruppe
WSG84 46°  55'  49.82" N,
12°  47'  59.04" E

46.93051° N,
12.79973° E
UTM 33T  0332509  5199792
Höhe2508 m NN
Mobilfunkempfangnein

größere Kartenansicht
Talort(e):

Hinweise/Einschränkungen des AV aufgrund der Corona-Epidemie

  1. Besuchen Sie Hütte nur in gesundem Zustand!
  2. Bringe Sie einen eigenen Mund-Nasen-Schutz mit!
  3. Halten Sie die Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen ein!
  4. für bewirtete Hütte: Reserviere Sie den Übernachtungsplatz – ohne Reservierung kein Schlafplatz!
  5. Nächtigung nur mit eigenem Schlafsack - kein Hüttenschlafsack!
Wichtige Zusatzinfo:
Es sind nur Matratzen vorhanden! Es werden keine Kissen und Wolldecken zur Verfügung gestellt.

Betreuung:

HüttenkontaktTel.: + 43 4826 229
Tel.: + 43 699 1499 1488
email: wangenitzseehuetteaon.at
EigentümerOEAV Alpenverein Lienz

Öffnungszeiten:

Sommer:Ende Juni bis Mitte September

WICHTIGE INFORMATION:
Während der Hüttenöffnungszeit sind Auskünfte und Reservierungen nur telefonisch unter der Hüttentelefonnummer +43 4826 229 möglich!

Winter:im Winter geschlossen, Winterraum offen.

Ausstattung:

  • 2 Gasträume
  • 25 Betten und 28 Matratzenlagerplätze
  • Waschräume, WC
  • Trockenraum
  • Kinderspielplatz

Informationen zum Winterraum:

Wo:
Im Nebengebäude, offen. Übernachtungsmöglichkeit für 10 Personen.
 
Öffnungszeit:
offen
 
Zugang:
offen
 
Ausstattung:
Keine Angaben
YR Wettervorhersage Langfristige Vorhersage  externer link
 

YR ist der gemeinsame Online-Wetterdienst des Norwegischen Meteorologischen Instituts (met.no) und des Norwegischen Rundfunks (NRK).

close
close