Die Hagener Hütte liegt am Übergang zwischen Mallnitz und Sportgastein/Naßfeld, einem alten Römerweg. Hier kreuzen sich der von Westen nach Osten verlaufenden Europäische Fernwanderweg E10, der Zentalalpenweg 02, der Kärntner Grenzweg und der Tauernhöhenweg mit dem von Norden nach Süden verlaufenden Rupertiweg 10.
Höhe: 2446 m, Kategorie: I, bewirtete Hütte, Winterraum vorhanden, Mobilfunk: ja, Provianteinkauf möglich.
so schmecken die Berge   Umweltsiegel

Kategorie, Standort & Talorte:

Kategorie:   I    (bewirtete Hütte)
Standort:
Gebirgsgruppe Goldberggruppe
WSG84 47°  1'  39" N,
13°  5'  22.92" E

47.0275° N,
13.0897° E
UTM 33T  0354845  5209991
Höhe2446 m NN
Mobilfunkempfangja

größere Kartenansicht
Talort(e):

Verkehrsinformationen

Die Hagener Hütte kann entweder von Süden vom Parkplatz:Jamnigalm (Tauerntal/Mallnitz) oder von Norden von Sportgastein/Naßfeld erreicht werden.

Regionaler Verkehr:

öffentlicher Verkehr  Richtung umkehren  von nach Parkplatz: Jamnigalm
öffentlicher Verkehr  Richtung umkehren  von nach Sportgastein/Naßfeld
PKW  Richtung umkehren  von nach Parkplatz: Jamnigalm
PKW  Richtung umkehren  von nach Sportgastein/Naßfeld

Fernverkehr:

mit Bus & Bahn:
  

mit dem PKW:

 
mit dem Flugzeug:
Airport Klagenfurt | KLUSalzburg Airport W. A. Mozart | SZG
Kärnten Transfer (Shuttleservice)Taxi- und Transferservices
oebb-scottyVerbindungen von Klagenfurt Airport nach Mallnitz-Obervellach Bahnhof
Fahrplanauskunft
Fahrplanheft
oebb-scottyVerbindungen von Salzburg Airport nach Mallnitz-Obervellach Bahnhof
Fahrplanauskunft
Fahrplanheft
oebb-scottyVerbindungen von Klagenfurt Airport nach Bad Gastein Bahnhof
Fahrplanauskunft
Fahrplanheft
oebb-scottyVerbindungen von Salzburg Airport nach Bad Gastein Bahnhof
Fahrplanauskunft
Fahrplanheft


Regionalkarte
Großglockner HochalpenstraßenFelbertauernstrasse
Tauern- und KatschbergtunnelAutoschleuse Tauernbahn

Betreuung:

HüttenwirtJohann Aschbacher
postlagernd
A-9822 Mallnitz
Tel.: +43 664 4036697
email: hagenerhuettegmx.at
EigentümerDAV Sektion Hagen

Die Wirtsleute Sissi und Hans Aschbacher

Öffnungszeiten:

Sommer:1. Juli bis 15. September
Winter:Winterraum: offen
NEU! Im Winter jedes Wochenende (Fr-So) - je nach Schneelage - bis Ostern geöffnet. Bitte vorab unbedingt anrufen!
Hier finden Sie einige Vorschläge zum Wandern und Bergsteigen in der Umgebung der Hagener Hütte.

Zugänge:

Mallnitz/Dorfplatz ► Hagener Hütte [Wanderung]Wegbeschreibung

Wanderung
Die Wanderung führt von Mallnitz durch das Tauerntal. Bei der Jammnigalm besteht die Möglichkeit einer Rast. Dann geht es auf dem Güterweg steiler bergauf. Kurz vor der Hagener Hütte passiert man das alte Tauernhaus.

Ausgangspunkt: Mallnitz/Dorfplatz   Endpunkt: Hagener Hütte
Via: Mallnitz/BIOS, Gletschertöpfe am Tauernbach, Tauernkreuz, Altes Tauernhaus
Einkehrmöglichkeit: Jamnigalm
Hütten/Biwaks/Berggasthöfe/Campingplätze: Hagener Hütte
Talort(e): Mallnitz
Wanderung -- Dauer: 6 h 29 min  Strecke: 12.29 km  +1342 m  -110 m

mögliche Alternativen oder Fortsetzungen:

Alternative: Parkplatz: Jamnigalm ► Hagener Hütte
Kurzer und einfacher Aufstieg zur Hagener Hütte. Unterhalb der Hagener Hütte passiert man das alte Tauernhaus. Der Parkplatz: Jamnigalm lässt sich von Mallnitz entweder mit dem Auto oder dem Wandertaxi erreichen.
Wanderung -- Dauer: 3 h 28 min  Strecke: 6.4 km  +770 m  -20 m
Wegbeschreibung


Sportgastein/Naßfeld ► Hagener Hütte [Bergtour]Wegbeschreibung

Wanderung
Vom Parkplatz Sportgastein folgt man dem Güterweg Richtung Norden (westlich der Naßfelder Ache). Mit geringer Steigung geht es durch den Talboden, vorbei an verschiedenen Almen, bis man zur Querung von 2 Bächen kommt. Von dort aus führt der markierter Steig (AV-Nr. 113) in zahlreichen Kehren steil aufwärts, bis man schließlich die Hagener Hütte (am Mallnitzer oder Niedere Tauern) erreicht. Für das letzte Wegstück ist Trittsicherheit erforderlich.
 
Dieser Übergang war schon zur Keltenzeit begangen und stellte bis zur Eröffnung der Tauernbahn (1909) den meist benutzten Übergang zwischen Gastein und Kärnten dar.

Ausgangspunkt: Sportgastein/Naßfeld   Endpunkt: Hagener Hütte
Hütten/Biwaks/Berggasthöfe/Campingplätze: Hagener Hütte
Talort(e): Bad Gastein
Bergtour -- Dauer: 4 h 11 min  Strecke: 6.7 km  +898 m  -44 m


Übergänge zu benachbarten Hütten:

Hagener Hütte ► Mindener Hütte [Bergtour]Wegbeschreibung

Wanderung
Diese Tour führt über den Hagener und später Göttinger Weg (Abschnitte des Tauernhöhenwegs) nach Osten zur Mindener Hütte. Mit Ausnahme einer kurzen, kritischen Passage eines steilen Schneefelds (oft bis in den Sommer hinein) vor der Woisgenscharte, eine hochalpine, aber nicht zu schwierige Tour.

Ausgangspunkt: Hagener Hütte   Endpunkt: Mindener Hütte
Via: Woisgenscharte
Hütten/Biwaks/Berggasthöfe/Campingplätze: Hagener Hütte, Mindener Hütte
Bergtour -- Dauer: 4 h 11 min  Strecke: 7.4 km  +576 m  -585 m


Hagener Hütte ► Hannoverhaus [Bergtour]Wegbeschreibung

Wanderung
Der Weg verläuft zunächst auf dem Hagener Weg, nach der Mindener Hütte (Selbstversorgerhütte) auf dem Göttinger Weg (Abschnitte des Tauernhöhenwegs) Richtung Osten. Auf dem Weg passiert man die Mindener Hütte (Selbstversorger Hütte). Zwischen Hagener und Mindener Hütte befindet sich eine kurze, kritische Passage eines steilen Schneefelds (oft bis in den Sommer hinein). Nach der Mindener Hütte sind noch eine kurze versicherte Passage (einfach) sowie ein steinschlaggefährdeter Abschnitt zu passieren. Nach dem Abzweig: Korntauern ist der weitere Weg unproblematisch.
Alpine Erfahrung und Trittsicherheit sind erforderlich.

Ausgangspunkt: Hagener Hütte   Endpunkt: Hannoverhaus
Hütten/Biwaks/Berggasthöfe/Campingplätze: Hagener Hütte, Mindener Hütte, Hannoverhaus
Talort(e): Mallnitz
Bergtour -- Dauer: 7 h 44 min  Strecke: 14.36 km  +1090 m  -970 m


Hagener Hütte ► Duisburger Hütte [Bergtour]Wegbeschreibung

Wanderung
Von der Hagener Hütte zunächst nach Südwesten den Tauernhöhenweg folgen. Nach knapp der Hälfte der Strecke steigt der Weg steiler zur Feldseescharte und dem nahegelegene Weißgerber Biwak (nur Notunterkunft) auf. Nach Süden hat man in diesem Abschnitt schöne Ausblicke in das Tauerntal bis hinunter nach Mallnitz oder nach Osten zum Ankogel und zur Hochalmspitze. Nach dem Weißgerber Biwak geht es ein kurzes Stück steil hinunter und der Ausblick öffnet sich nach Westen (bis hin zum Sonnblick) und hinunter ins Fraganter Tal mit seinen Stauseen. Dann geht es weiter Richtung Nordwesten, größtenteils über Blockgelände, bis man schließlich die Duisburger Hütte erreicht.

Ausgangspunkt: Hagener Hütte   Endpunkt: Duisburger Hütte
Hütten/Biwaks/Berggasthöfe/Campingplätze: Hagener Hütte, Dr.-Rudolf-Weißgerber-Biwak, Duisburger Hütte
Bergtour -- Dauer: 5 h 14 min  Strecke: 9.36 km  +768 m  -625 m

mögliche Alternativen oder Fortsetzungen:

Alternative: Von der Hagener Hütte über den Vorderen Geißlkopf zur Duisburger Hütte
Anspruchsvolle Variante der Normaltour von der Hagener Hütte zur Duisburger Hütte (über den Tauernhöhenweg). Insbesondere der Abstieg vom Vorderen Geißlkopf zur Feldseescharte erfordert gute alpine Erfahrung und Trittsicherheit.
Bergtour -- Dauer: 6 h 22 min  Strecke: 9.63 km  +983 m  -857 m
Wegbeschreibung


Hagener Hütte - Böseckhütte [Bergtour]Wegbeschreibung

Wanderung
Die Tour führt zunächst auf dem Tauernhöhenweg nach Südwesten. Kurz vor der Feldscharte folgt ein steiler Anstieg zu dieser und dem nahegelegenen Weißgerber Biwak (nur Notunterkunft). Von hier geht es dann weiter über den Westerfrölkeweg zum Felseekopf [2864 m] und weiter über die Astromscharte zur östlichen Oschenikscharte. Im letzten Abschnitt nördlich, unterhalb des Bösecks zur Böseckhütte (Selbstversorgerhütte) die Bergflanke queren.

Ausgangspunkt: Hagener Hütte   Endpunkt: Böseckhütte
Via: Feldseekopf, Astromscharte, Kammscharte, östliche Oschenikscharte, Böseck
Hütten/Biwaks/Berggasthöfe/Campingplätze: Hagener Hütte, Dr.-Rudolf-Weißgerber-Biwak, Böseckhütte
Talort(e): Mallnitz
Bergtour -- Dauer: 8 h 01 min  Strecke: 11.09 km  +1275 m  -1115 m

mögliche Alternativen oder Fortsetzungen:

Alternative: Hagener Hütte - Vorderer Geißlkopf - Böseckhütte
Anspruchsvollere Alternative zur Normaltour zur Feldseescharte über den Tauernhöhenweg. Insbesondere für den Abstieg vom Vorderen Geißlkopf zur Feldscharte sind Trittsicherheit und alpine Erfahrung erforderlich.
Bergtour -- Dauer: 9 h 09 min  Strecke: 11.36 km  +1490 m  -1347 m
Wegbeschreibung


Wanderungen und Bergtouren in der Umgebung:

Ihre persönliche Tour können Sie auch mit dem Tauernhöhenwege Tourenplaner zusammenstellen.

Von der Hagener Hütte auf den Greilkopf [Bergtour]Wegbeschreibung

Wanderung
Einfache und kurze Bergtour über den breiten Gratrücken nach Osten zum Greilkopf. Der Weg ist nicht markiert, aber deutlich sichtbar und nicht schwierig. Der Aufstieg wird durch einen schönen Rundumblick belohnt.

Ausgangspunkt: Hagener Hütte   Endpunkt: Greilkopf
Hütten/Biwaks/Berggasthöfe/Campingplätze: Hagener Hütte
Bergtour -- Dauer: 0 h 47 min  Strecke: 1.01 km  +171 m  -36 m


Von der Hagener Hütte auf den Vorderen Geißlkopf [Bergtour]Wegbeschreibung

Wanderung
Anspruchsvolle Bergtour auf den Vorderen Geißlkopf. Trittsicherheit und alpine Erfahrung sind für diese Tour notwendig.

Ausgangspunkt: Hagener Hütte   Endpunkt: Vorderer Geißlkopf
Hütten/Biwaks/Berggasthöfe/Campingplätze: Hagener Hütte
Bergtour -- Dauer: 2 h 31 min  Strecke: 2.97 km  +564 m  -117 m


Tauernhöhenweg [Mehrtagestour]
Der Tauernhöhenweg ist einer der bekanntesten Weitwanderwege in den Hohen und Niedern Tauern. Er beginnt im Osten bei Seckau und endet im Westen bei Kimml. Der Tauernhöhenweg ist Teil des Zentralalpenwegs 02. Hier wird der zentrale Abschnitt in der Ankogel- und Goldberggruppe beschrieben. Dabei handelt es sich um eine hochalpine Mehrtagestour (zum Teil mit Gletscherpassagen und kurzen, versicherten Abschnitten), ein Hütte zu Hütte Trekking, in 8 Etappen, ohne dass man ins Tal absteigen muss. Im Osten betritt der Tauernhöhenweg die Region Hohe Tauern beim Murtörl, eine kleine Scharte mit vielen Kreuzen mitten in der 'Pampa'. Von dort führt er nahe des Tauernhauptkamms bis zum Hochtor an der Großglockner Hochalpenstraße. Es sind verschiedene Zustiege und Abstiege möglich. Neben der Überquerung des Weinschnabels [2754 m], des Hohen Sonnblicks [3106 m] und des Hocharn [3254 m], lässt sich diese Tour auch mit Besteigungen anderer markanter Gipfel 1) kombinieren.
1) Ankogel [3252 m], Gamskarlspitze [2833 m] und Vorderer Geißlkopf [2974 m].
 
... mehr Informationen und Etappenübersicht

Ausgangspunkt: Murtörl   Endpunkt: Hochtor/Südportal
Via: Weinschnabel, Hoher Sonnblick/Zittelhaus, Hocharn
Hütten/Biwaks/Berggasthöfe/Campingplätze: Albert Biwak, Osnabrücker Hütte, Hannoverhaus, Mindener Hütte, Hagener Hütte, Dr.-Rudolf-Weißgerber-Biwak, Duisburger Hütte, Rojacher Hütte, Zittelhaus, Otto-Umlauft-Biwak
Talort(e): Malta, Muhr, Kleinarl, Mallnitz, Heiligenblut
Mehrtagestour -- Dauer: 41 h 53 min  Strecke: 69.12 km  +6014 m  -5863 m

mögliche Alternativen oder Fortsetzungen:

Alternative: Tauernhöhenweg: einfache Variante, Teil I
Das ist der erste Teil einer einfacheren Variante des Tauernhöhenweges, der vom Kölnbreinspeicher über die Großelendscharte zur Talstation der Ankogelbahn führt. Von dort mit dem Bus nach Mallnitz.
  1. Etappe: Kölnbreinspeicher Staumauer ► Osnabrücker Hütte [Strecke: 8.15 km  +440 m  -317 m]
    Osnabrücker Hütte (bewirtete Hütte)
  2. Etappe: Osnabrücker Hütte - Großelendscharte -Schwussner Hütte - Talstation: Ankogelbahn [Strecke: 13.94 km  +857 m  -1627 m]

Mehrtagestour -- Dauer: 11 h 47 min  Strecke: 22.09 km  +1298 m  -1945 m
Wegbeschreibung

Alternative: Tauernhöhenweg: einfache Variante, Teil II
Das ist der zweite Teil der einfachen Variante des Tauernhöhenwegs. Von Mallnitz mit dem Wandertaxi zum Parkplatz: Jamnigalm und dann:
  1. Von der Jamnigalm zur Duisburger Hütte [Strecke: 10.93 km  +1425 m  -548 m]
    Dr.-Rudolf-Weißgerber-Biwak (Biwak), Duisburger Hütte (bewirtete Hütte)
  2. Duisburger Hütte - Fraganter Scharte - Kolm Saigurn [Strecke: 8.47 km  +477 m  -1416 m]
    Schutzhaus Neubau (bewirtete Hütte), Kolm Saigurn (bewirtete Hütte)

Mehrtagestour -- Dauer: 13 h 09 min  Strecke: 20.31 km  +1911 m  -1975 m
Wegbeschreibung


Mallnitz Circuit [Mehrtagestour]
Wanderung
Talort Mallnitz lässt sich in einer fünf- bis sechstägigen, hochalpinen Trekkingtour großzügig umrunden. Diese Tour, die so mancher Weitwanderroute wohl kaum nachsteht, beginnt mit dem Aufstieg zum Arthur von Schmid Haus durch das Dösental. Von dort am nächsten Tag zum ersten Höhepunkt, dem Gipfel Säuleck [3086 m] und weiter über den Detmoldergrat zum Einstieg in die Lassacher Winkelscharte. Von hier besteht die Möglichkeiten entweder durch die Lassacher Winkelscharte zur Celler Hütte abzusteigen und die Tour bis Hannoverhaus fort zu setzen, oder über einen großartigen, hochgelegenen Klettersteig die Tauernkönigin (Gipfel Hochalmspitze [3360 m]), den höchsten Gipfel der Ankogelgruppe, zu besteigen und dann auf dem selben Weg zur Celler Hütte (Selbstversorgerhütte) als Tagesetappenziel abzusteigen. Die Etappe von der Celler Hütte zum Hannoverhaus ist relativ kurz und läßt sich deshalb leicht mit der Besteigung des Gipfel Ankogel [3252 m] kombinieren. Vom Hannoverhaus geht es dann weiter auf dem Tauernhöhenweg nach Westen, vorbei an der Mindener Hütte (Selbstversorgerhütte), zur Hagener Hütte. Auch die nächste Etappe von der Hagener Hütte zur Böseckhütte (Selbstversorgerhütte), lässt sich mit einer Gipfelbesteigung kombinieren (Gipfel Vorderer Geißlkopf [2893 m]). Die letzten Etappe führt dann von der Böseckhütte über das Gipfel Lonzaköpfl [2319 m] hinunter zur Häusleralm, die zu einer Rast einlädt bevor man dann wieder nach Mallnitz kommt.
 
... mehr Informationen und Etappenübersicht

Ausgangspunkt: Mallnitz/Dorfplatz   Endpunkt: Mallnitz/Dorfplatz
Via: Venezianer Säge, Säuleck, Feldseekopf, Astromscharte, Kammscharte, östliche Oschenikscharte, Böseck, Lonzaköpfl, Margarethen Pavillon
Einkehrmöglichkeit: Häusleralm
Hütten/Biwaks/Berggasthöfe/Campingplätze: Arthur von Schmid Haus, Celler Hütte, Hannoverhaus, Mindener Hütte, Hagener Hütte, Dr.-Rudolf-Weißgerber-Biwak, Böseckhütte
Talort(e): Mallnitz
Mehrtagestour -- Dauer: 40 h 40 min  Strecke: 63.28 km  +5933 m  -5921 m


Karten:
Produkt Auflösung
Übersichtsplan AV-Karten
  • Alpenvereinskarte Bl. 40: Glocknergruppe
  • Alpenvereinskarte Bl. 41: Schobergruppe
  • Alpenvereinskarte Bl. 42: Sonnblick
  • Alpenvereinskarte Bl. 44: Hochalmspitze-Ankogel
1:25.000
KOMPASS Wanderkarten Nationalpark Hohe Tauern Süd (Mallnitz-Mölltal-Maltatal) WK 49 1:50.000
KOMPASS Wanderkarten Nationalpark Hohe Tauern (Gasteiner Tal-Goldbergruppe) WK 040 1:50.000
Nationalpark Hohe Tauern WK 50 (Großglockner, Ankogel, Großvendiger) 1:50.000
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen: Österreichische Karte, Bl. 155 1:25 000

Ausstattung:

Gastraum Zimmer Terasse
Bilder anzeigen

Schlafplätze Zimmerlager: 14 Schlafplätze Matratzenlager: 28 Schlafplätze Notlager: 10 Winterraum vorhanden Schlafplätze: 10
  • Kampagnen der AV-Hütten:
    so schmecken die Berge   Umweltsiegel

Der Gastraum der Hagener Hütte

Informationen zum Winterraum:

Wo:
im Nebengebäude
 
Öffnungszeit:
Keine Angaben
 
Zugang:
offen
 
Ausstattung:
10 Lager

video  Hagenerhütte am Übergang nach Salzburg
video  Tauernhaus Säumermuseum
Youtube Video  Hagener Hütte - Alpenvereinshütte   (Quelle: Deutscher Alpenverein (DAV))
close
close